Schwein gehabt

Am 20. Mai 2017 findet zum vierten Mal die Kulturnacht „Schwein gehabt“ auf dem Gelände statt. Es werden wieder mehrere Tausend Besucher erwartet. Auf dem Programm stehen verschiedene Konzerte, Theater, Kurzfilme, Kunst, Lesungen, Livekaraoke, Tanz, Lounges und vieles mehr. Dieses Mal wird es auch wieder einen Wettbewerb für Lichtinstallationen geben. Die Ausstellungs- und Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

DSCF7511.jpg

Mit der Kunst- und Kulturnacht lockt der Karlsruher Kreativpark „Alter Schlachthof“ alle zwei Jahre zur großen „Leistungsschau“. Kleine und größere Firmen aus den Kultur- und Kreativbranchen, freischaffende Künstler, Kulturinstitutionen sowie Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen führen ihr geballte Kreativkraft und ihre gelebte Synergien in einem Kunst- und Kulturspektakel vor. Sie alle verwandeln in einer Nacht das Areal in eine extravagante breite Werkschau der hiesigen Kunst-, Kultur- und Kreativszene. Mit zahlreichen ausgefallenen Kunstaktionen, Konzerten, Performances, Lichtkunstinstallationen, Dancefloor, Theatervorführungen, Modenschauen, Ausstellungen, Clownerie, Sportaktionen, Lesungen, Filmen und Kabarett präsentiert sich das Gelände für eine lange Nacht von seiner buntesten Seite. Im Rahmen von „Schwein gehabt“ zeigen sich die Kreativen in bester Feierlaune und jeder Besucher kann in eine Kulturfülle der besonderen Art eintauchen.

ausgeschlachtet e.V.
Ausg_logo_adr_2Kopie.jpg

Der im Jahr 2010 von den Nutzern des Schlachthof Areals gegründete Verein ist ein spartenübergreifender Zusammenschluss von Kulturinstitutionen, Unternehmen aus den Bereich der Kreativwirtschaft, Künstlern, Künstlerorganisationen und freien Kulturträgern die auf dem Schlachthofgelände ansässig sind.

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kunst, Kultur und Kommunikation im Kreativpark Alter Schlachthof zu fördern. Er setzt sich für die Interessen der Mieter und Nutzer des Geländes ein und möchte eine positive Atmosphäre für die Unternehmen der Kreativbranche und die Kunst- und Kulturschaffenden erhalten und herstellen. Diese ist geprägt von einem Für- und Miteinander auf dem Gelände, einer offenen und transparenten Kultur des Austausches unter den Mietern, Nutzern und Besuchern sowie der aktiven Mitgestaltung des Areals und der Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen.

Der Verein ausgeschlachtet e.V. organisiert alle zwei Jahre einen Tag der offenen Türen, der wie der Verein selbst „ausgeschlachtet“ heißt. Ebenfalls alle zwei Jahre, im Wechsel mit dem Tag der offenen Türen, veranstaltet er die Kulturnacht „Schwein gehabt“.

Hier geht es zu den Kontakdaten vom Verein.