Wettbewerb für Licht- und Medienkunst im Rahmen der Kunst- und Kulturnacht „Schwein gehabt“ am 16.5.2020 im Alten Schlachthof Karlsruhe

Am 16. Mai 2020 findet zum fünften Mal die Kulturnacht „Schwein gehabt“ auf dem Gelände statt, die der Verein ausgeschlachtet e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro und der Fächer GmbH veranstaltet. Auf dem Programm stehen verschiedene Konzerte, Theater, Kurzfilme, Kunst, Lesungen, Live -Karaoke, Tanz, Lounges und vieles mehr.

Die Kulturnacht 2020 ist Teil der Europäischen Kulturtage, die unter dem Titel: „Europa - ein Versprechen“ (www.europaeische-kulturtage.de) vom 5. bis 17. Mai 2020 stattfinden. Daher möchte der Verein ausgeschlachtet e.V. auf dem Alten Schlachthofgelände Licht- und Medienkunstwerke zeigen, die sich mit Europa, dessen Herkunft, Prägung, Perspektiven, Utopien und Visionen auseinandersetzen.

Künstler und Künstlerinnen, die im Bereich Licht- und Medienkunst arbeiten, sind eingeladen sich mit ihrem Entwurf bis zum 28. Februar 2020 für den Wettbewerb Licht- und Medienkunst zu bewerben. Die ausführlichen Ausstellungs- und Bewerbungsmodalitäten finden Sie im Downloadbereich dieser Webseite unter: https://alterschlachthof-karlsruhe.de/download/


Die Sommerakademie Karlsruhe öffnet 2020 erstmals ihre Tore
sommerakademie_logo_A4_Sonne01.jpg

Während der Karlsruher Sommerakademie, die vom 24.08. bis 30.08.2020 stattfindet, werden Ateliers des Schlachthofareals zu Orten der Beschäftigung in den unterschiedlichsten Disziplinen künstlerischer und kunsthandwerklicher Art. Die Kursdauer von 5 Tagen bietet die Möglichkeit, sich über einen längeren Zeitraum konzentriert einem Thema zu widmen. Das Angebot reicht von Malerei, Zeichnung, Plastik über Rhetorik und kreativem Schreiben bis zu Keramik, Film, Theater und Schmuckdesign. Die unterschiedlichen Kursbereiche bieten jedem die Möglichkeit das bereits erreichte fortzuführen oder neue Beschäftigungsräume für sich zu erobern und auszuprobieren. Erfahrene Dozentinnen und Dozenten vermitteln ein praktisches und theoretisches Fundament und begleiten die Teilnehmer*innen mit Ihrer großen Erfahrung aus der Praxis.

Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Anfänger und Fortgeschrittene. Der Grundgedanke liegt im gegenseitigen Austausch zwischen Lehrenden und Kursteilnehmern*innen um so die individuellen Möglichkeiten zu entdecken und losgelöst vom Alltag zu erforschen und weiter zu entwickeln.

Neben dem breit gefächerten Kunst- und Kulturangebot überzeugt das Flair des alten Schlachthofes mit seinen unterschiedlichen Ateliers, Werkstätten und Büros aus dem 19. Jahrhundert und natürlich das familiäre Miteinander der dort ansässigen Kreativ- und Kulturschaffenden. Die Begrenzung auf maximal 10 Teilnehmer pro Kurs ermöglicht eine intensive Begleitung der Teilnehmer auf ihrem Weg.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

ausgeschlachtet e.V.
Ausg_logo_adr_2Kopie.jpg

Der im Jahr 2010 von den Nutzern des Schlachthof Areals gegründete Verein ist ein spartenübergreifender Zusammenschluss von Kulturinstitutionen, Unternehmen aus den Bereich der Kreativwirtschaft, Künstlern, Künstlerorganisationen und freien Kulturträgern die auf dem Schlachthofgelände ansässig sind.

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kunst, Kultur und Kommunikation im Kreativpark Alter Schlachthof zu fördern. Er setzt sich für die Interessen der Mieter und Nutzer des Geländes ein und möchte eine positive Atmosphäre für die Unternehmen der Kreativbranche und die Kunst- und Kulturschaffenden erhalten und herstellen. Diese ist geprägt von einem Für- und Miteinander auf dem Gelände, einer offenen und transparenten Kultur des Austausches unter den Mietern, Nutzern und Besuchern sowie der aktiven Mitgestaltung des Areals und der Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen.

Der Verein ausgeschlachtet e.V. organisiert alle zwei Jahre einen Tag der offenen Türen, der wie der Verein selbst „ausgeschlachtet“ heißt. Ebenfalls alle zwei Jahre, im Wechsel mit dem Tag der offenen Türen, veranstaltet er die Kulturnacht „Schwein gehabt“.

Hier geht es zu den Kontakdaten vom Verein.